Zum Hauptinhalt springen

Óri

Datum
09.11.2018
Uhrzeit
20:00 - 23:00
Veranstaltungsort
Karton

Multiinstrumentalist Ori Alboher unter dem Namen ORI Musik in seinem Home- Studio. Sein durch R&B, Ambient, Pop und Soul inspiriertes Schaffen zeichnet sich durch seine weiche Stimme sowie interessante Loops und Beats aus.

Einlass 19:00

Show: 20:00

Tickets: Eventbrite für Veranstalter, Eventim - DE, Karton, EAR-Schallplatten, Hot Shot Records

Seit 2012 macht Multiinstrumentalist Ori Alboher unter dem Namen ORI Musik in seinem Home- Studio. Sein durch R&B, Ambient, Pop und Soul inspiriertes Schaffen zeichnet sich durch seine weiche Stimme sowie interessante Loops und Beats aus. Immer wiederkehrende Melodie- und Rhythmusstrukturen ziehen den Zuhörer in ihren Bann, wobei die Stimmung zwischen intim und distanziert variiert. ORI flutet sein Auditorium mit starken Strömungen und kraftvollen Zaubersprüchen. Dabei kann sein Stil am besten als „Heartcore“ bezeichnet werden.

Der Release seines solo Debutalbums „Unwind“ 2012, welches im Zuge der Auflösung seiner Band „Folo“ entstand, bescherte ORI eine loyale Fanbase, sowie zahlreiche gute Kritiken und einen Favoriten-Status in der Jerusalemer Untergrundszene.
„Unwind“ wurde 2016 weltweit re-released, erreichte zahlreiche neue Ohren und Herzen und vergrößerte seine stetig wachsende Zuhörerschaft.

Ende 2017 dann die Veröffentlichung des zweiten Albums „1986“ sowie eine Tour durch ganz Europa. Auf seinem neuen Album vereint er organische und elektronische Klangwelten. Es beinhaltet seine viel gespielte Single „Black Book“, welche außerdem in Folge 10 der ersten Staffel der amerikanischen Fernsehserie „Shooter“ (Paramount) vertreten war. Die zweite Single „On the Floor“ wurde für den hochgelobten Film „Dear Women Walking“ (2018, Regie Hagar Ben- Asher & Produziert durch „Blackpills“) handerlesen. Der Song „Solo“ wiederum fand gesampled auf Jay Rock’s letztem Album „REDEMPTION“ ein neues Zuhause, welches am 15. Juni 2018 released wurde. Die Samples wurden durch Kendrick Lamar höchstpersönlich kuratiert und von „Sounwave“ produziert. Der Song heißt „For what its’s worth“ und macht von ORI’s Text „Is it worth it, maybe when you go home, I don’t wanna be here, try not to think about it“ Gebrauch. Auf seinem eigenen Album „1986“ hat ORI alle Titel selbst geschrieben und produziert.

Nach fünf Jahren in Berlin hat es ORI nun an die bewaldeten Stadtgrenzen Jerusalems gezogen, von wo aus er regelmässig zu Festivals und Locations in ganz Israel und Europa reist um für seine loyale und beständig wachsende Fanbase zu performen. Vor kurzem hat er IBEYI supported, momentan kommen neue Kollaborationen mit Musikern auf dem ganzen Globus dazu. ORI’s drittes Studioalbum ist gerade in der Mache und soll 2019 released werden.

https://orialboher.bandcamp.com/album/1986