Zum Hauptinhalt springen

Am Montag, den 02. Juli hat Shuttle „Alma“ ihre erste Fährfahrt in Richtung Überseestadt angetreten. In die Wege geleitet von team neusta soll das Privatprojekt in Kooperation mit Hal Över und weiteren Bremer Unternehmen eine Anbindung des boomenden Stadtteils über die Weser schaffen.

Die in der Überseestadt ansässigen Unternehmen hatten es sich zur Aufgabe gemacht, Pendlern eine Möglichkeit zu geben, entspannt über den Wasserweg zur Arbeit zu gelangen. Nun hat das Projekt Fahrt aufgenommen.

Neun Mal am Tag pendelt der „Überseestadt-Bremen-Shuttle“ werktags zwischen Weserstadion und Landmarktower. Auf dem Weg hält er an zwei zentralen Zwischenhalten am Martinianlieger und am Anlieger 13/ Weserbahnhof am GOP.
Geplant ist, demnächst auch Haltestellen auf der Neustadt-Seite mit anzusteuern.

Mithilfe von kostenlos verfügbarem WLAN an Bord können Bremer Bürger die gewonnene Zeit effektiv nutzen, dabei gemütlich am Stadtstau vorbeituckern und einen besonderen Blick auf die Stadt genießen.

Die Nutzung der Weser als Verkehrsweg bedeutet vor allem für Pendler, aber auch für Anwohner und Touristen die Umgehung des stressigen Berufs/- und Stadtverkehrs und somit auch eine Entlastung der Straßen im Stadtzentrum.

Den Fahrplan gibt es unter www.ueberseestadt-bremen-shuttle.de.

Eine einfache Fahrt für 4,00 oder ein Hin- und Rückfahrtticket für 6,50 Euro können direkt an Bord erworben werden. Für einen Preis von 60,00 Euro ist auch eine Monatskarte erhältlich.
Die Shuttle-Tickets berechtigen zusätzlich zur Weiterfahrt von 3 Stationen im BSAG Netz zur bzw. ab der Station des Anlegers. Mit an dem Projekt beteiligt ist auch das neue Bremer Leihfahrrad-Angebot „WK-Bike“, das alle Anleger mit Leihrädern und virtuellen Stationen ausstattet. Eine Buchung der Fahrräder ist flexibel per WK-Bike App möglich.

Also, komm an Bord!

Wir kennen sie alle, die immer selbe Erzählung: Holde Jungfrauen und starke Helden, bedrohte Mädchenprinzessinnen und sie rettende Prinzen, Lois und Clarc, Anastasia und Christian, die Schöne und das Biest. Er rettet und erlöst sie. Sie wartet so lange sehnsüchtig, bis er vorbeikommt. Ja ja. Bla bla.

                                                                                              
WIR BRAUCHEN HELDINNEN*, DIE ANDERS SIND!

 

In diesem Workshop begeben wir uns auf die Suche nach weiblichen Vorbildern, nach Mädchen* und Frauen*, die uns beeindrucken. Ob weibliche Popstars, Comicfiguren oder unsere Freundinnen*: Wir gucken uns was von ihnen ab, wir kopieren sie, wir stellen ihre Musikvideos nach, sprechen ihre Texte mit, machen sie zu Legenden.

Und wir entwerfen unsere eigene Heldinnen*identität: Wer will ich sein, was wären meine Heldinnen*taten, wofür will ich kämpfen?

Unserer Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt: Performancetheater, Fotografie und Poesie – uns und unsere Heldinnen* wollen wir feiern und dies in Performance, Bild, Text oder Ton verewigen.

 

Für wen?          Jugendliche und junge Frauen* (Mindestalter 14 Jahre)

Wann?             27. bis 29. Juli 2018, jeweils von 11 bis 17:30 Uhr

Mit wem?        Gianna Pargätzi und Marietheres Jesse von den CHICKS* freies performancekollektiv & Sophia Hoes von den Gewitterziegen

Wo?                  Gewitterziegen e.V., Sedanstraße 8 in 28201 Bremen

Anmeldung     Formlos bis zum 26. Juli bei den Gewitterziegen per Email unter info(at)gewitterziegen.de oder 0421 535180 oder 0175 1986630

Was noch?      Falls ihr schon Material (Fotos, Texte, Videos) von oder über eure Heldinnen*   habt, bringt diese gerne mit.

 

Dieses Projekt wurde in der Vergaberunde 2018 von Bremen macht Helden, dem Programm der Sparkasse Bremen zur Förderung von Kinder- und Jugendprojekten, ausgezeichnet.

Warum? Etwas einzukaufen bedeutet fast immer auch Müll zu produzieren. Plastikmüll überschwemmt unsere Meere und gelangt in unsere Körper, Resourcen werden knapper und dennoch wird immer mehr verpackt. Laut Eurostat hat der Plastikmüll in Deutschland zwischen 2005 und 2015 um 30% zugenommen.

Dich ärgert das auch, aber trotzdem ist der gelbe Sack alle zwei Wochen wieder voll?
Dann mach mit!

 

So gehts:
Startschuss ist am 3.7. um 19:30 Uhr in der KlimaWerkStadt.

Alle Interessierten sind eingeladen, sich bei diesem Treffen zu informieren und Anfänger-Tipps zu erhalten. Dort wird auch Caro von einbisschengruener.com zu Gast sein, die seit mehreren Jahren versucht müllfrei zu leben und uns für Fragen und Tipps zur Seite steht.

Für alle, die am 3. nicht dabei sein können, werden alle Ergebnisse vom Treffen auf www.klimawerkstadt.de  zusammen gefasst und  auch sowieso immer wieder aktualisiert, Tipps gepostet etc. Schaut auch in das Programm, das die Müll Challenge begleitet und einige Praxis-Tipps für euch bereit hält.

 

Die KlimaWerkStadt steht euch während der Öffnungszeiten mittwochs von 10-13 Uhr und Samstags von 10-15 Uhr als Austauschort zur Verfügung.

Wer facebook nutzt, kann sich der Müll Challenge facebook-Gruppe anschließen.

 

Am 4. August ist das Ende der Challenge.

Wir treffen uns wieder in der KlimaWerkStadt und werten aus, was wie gelaufen ist.

UUUNND: Jede*r soll natürlich möglichst den Monat über den Müll sammeln, der dennoch entsteht. Es wäre toll, wenn du den Müll von einem Monat für uns fotografieren würdest. Vielleicht magst du der KlimaWerkStadt auch mitteilen, wie es dir während der Challenge ging und was du erlebt hast? Sie möchten gerne eure Fotos und Zitate am Ende der Challenge in einer Ausstellung präsentieren.

facebook.com/klimawerkstadt/

Unter dem Motto STERNSTUNDEN 2018 finden in ganz Bremen von Januar bis Oktober zahlreiche Veranstaltungen und Angebote zum Thema Raumfahrt statt, die zum Mitmachen, Hinhören und -sehen, Staunen und Vergnügen einladen. Auch das SOS-Kinderdorf ist dabei!

17.06.2018
"Bilder von nah und fern" Kinder-Kunstausstellung
14-17 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich

15.10.2018
Himmel, Mond und Sterne – Sprachcafé goes Weltall
10-11.30 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich

Wir fliegen mit einer Rakete zum Mond und sichten ein Ufo – Bastelaktion für Kinder ab 3 Jahren
15-17 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich

Comic-Expedition ins Weltall – Comic Workshop für 10 bis 14-jährige
15-18 Uhr
Anmeldung bis zum 10.10.

16.10.2018
Kasper fliegt ins Weltall
16 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich

17.10.2018
Galaktische Nähwerkstatt – wir nähen Sterne und basteln Mobiles
15-17 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich

19.10.2018
Wir fliegen mit einer Rakete zum Mond und sichten ein Ufo – Bastelaktion für Kinder ab 3 Jahren
15-17 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich

Bilderbuchkino „Papa, hol mir den Mons vom Himmel“
16.30-17 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich

22.10.2018
Spaciger Familiensonntag
14-17 Uhr
Keine Anmeldung erforderlich

Details zu allen Veranstaltungen findet Ihr in unserem Programmflyer.

Sternstunden im SOS-Kinderdorf-Zentrum
SOS-Kinderdorf-Zentrum
Friedrich-Ebert-Straße 101
28199 Bremen
Telefon 0421 59712-30
Kinderdorfzentrum.kd-bremen@sos-kinderdorf.de
www.sos-kinderdorf.de/bremen
Spendenkonto
Sparkasse Bremen
IBAN DE73290501010001045160
BIC SBREDE22

Antworten auf die Fragen der Zukunft der Pappelstraße haben wir bereits beim ersten Netzwerktreffen am 14.05. diskutiert. Nach dem positiven und motivierenden Treffen möchten wir uns jetzt regelmäßig mit Ihnen austauschen und die geplanten Aktivitäten, Ideen und Projekte angehen. Daher laden wir Sie wieder gemeinsam mit der Sparkasse Bremen zu einem zweiten Treffen in die Stadtteilfiliale Neustadt ein. Themen sind unter anderem ein gemeinsamer „Stöberabend“ und ein mögliches „Pappelstraßenfest“.

Ort: Sparkasse Bremen, Stadtteilfiliale Neustadt Pappelstraße 100
Datum: Montag, 25. Juni 2018
Zeit: 18:30 Uhr

Eingeladen sind Einzelhändler, Dienstleister, Gastronomen, Immobilienbesitzer, Einrichtungen, Bürger und Akteure der Pappelstraße. Gemeinsam stark sein für die Neustadt - darum geht es uns. Wir freuen uns auf Sie! Bitte leiten Sie diese Einladung an alle betreffenden und interessierten Personen weiter.
Wir bitten Sie um verbindliche Anmeldung unter dietze@neustadtbremen.de oder 0421 41 66 979.

Das SummerSounds findet dieses Jahr am 18.08.2018 statt und hat schon so einige Acts rausgehauen.

Das Highlight dabei: Der Rapper Curse, der seit zig Jahren groß auf dem Deutschrap-Markt unterwegs ist, kommt als Headliner in die Neustadtswallanlagen. WOW!

Außerdem auf der Bremen Vier Hügelbühne u.a. mit dabei: FAAKMARWIN, LENNA, Antje Schomaker und viele mehr.

Auf zwei anderen Bühnen gibt's das feinste aus Elektro (HSB NEXT Stage) und Jazz (MIB-Jazzjurte). Und dieses Jahr als vierte Bühne mit dabei ist "100% Wanderlust" von der Musikszene Bremen mit lokalen Acts.

Es bleibt also spannend, was sich da noch alles tut!

Kreative Orte der Neustadt entdecken!
Offene Ateliers: Samstag, 26.05., 11 bis 19 Uhr
Eröffnungsabend: Freitag, 25.05., 20 Uhr, Kulturzentrum kukoon

Die Stadtteilmanagerin der Neustadt Astrid-Verena Dietze bietet eine eigene Führung durch einige Ateliers an. Treffpunkt dafür ist Atelier Nummer 38: ALFRED GRONAK Übermalte Fotografien (Kornstraße 605) - um 12 Uhr. Wir freuen uns auf Euch!

Worum geht's und was gibt's?:
Atelierluft schnuppern, mit KünstlerInnen und KunsthandwerkerInnen austauschen, Kunst bestaunen und erwerben: von Fotokunst und Malerei, über Bildhauerei und Steinmetzarbeiten bis hin zu Glas-, Schmuck- und Taschendesign. Bereits zum siebten Mal gibt es bei den Offenen Ateliers der Bremer Neustadt wieder viel zu entdecken: am Samstag, den 26. Mai 2018 von 11 bis 19 Uhr. Erstmalig können sich Neugierige und Kunstinteressierte schon am Vorabend Appetit holen. Bei der vielfältigen Werkschau von rund 40 Akteuren, Live-Musik und Sektempfang: am Freitag, den 25. Mai um 20 Uhr im KUKOON, Buntentorsteinweg 29. Carmen Emigholz, Bremer Staatsrätin für Kultur, wird das Kulturereignis eröffnen. Der Eintritt ist frei: zu den Ateliers, den Führungen und zur Eröffnungsveranstaltung. www.offene-ateliers-bremen-neustadt.de Facettenreiche Impulse an einem Tag: Die Bremer Neustadt hat sich als kreatives Quartier mit einem breiten Spektrum an Kunst, Handwerk und Design weiterentwickelt. Insgesamt 38 KünstlerInnen und KunsthandwerkerInnen öffnen beim diesjährigen Tag der Offenen Ateliers der Bremer Neustadt ihre Türen – mehr als in den Vorjahren. So gut wie alle Kunstsparten sind vertreten. Viele Akteure laden sich Kollegen in Atelier oder Werkstatt ein, zum Teil aus anderen Stadtteilen, Kunst- und Designsparten. „Alte Hasen“ unter den Atelierbesuchern können daher viel Neuland erobern. Gleich 15 Ateliers sind 2018 erstmalig mit dabei. Zum Beispiel Möbeldesigner Martin Wilmes, der in seine kürzlich eröffnete Atelierwerkstatt ins Künstlerhaus am Deich einlädt. Oder Designstudio BAS & AER sowie „Hey ju Design“, die Unternehmen und soziale Einrichtungen in kreativen Prozessen unterstützen, Design und Handwerk verbinden. Mit von der Partie ist auch Alfred Gronak, bei dem es künstlerisch bearbeitete Polaroids, Glanzbilder und Abstraktes zu sehen gibt. Mit dem Fahrrad oder gemütlich zu Fuß – die geplanten Führungen sind ein Neustadt-Sightseeing der besonderen Art. Wer Ateliers und Werkstätten auf eigene Faust erkunden möchte, den informiert ein Flyer mit Stadtplan. Die Ausstellungsorte reichen von den Lloydgaragen bis nach Huckelriede, Fahrradfahrer sind daher im Vorteil. Manchmal versteckt in urigen Hinterhöfen, sind alle Kunst- und Designorte an diesem Tag gut sichtbar mit rot-grünen Luftballons markiert. „Einige Atelierbesucher sind auch richtig überrascht, dass Kunst direkt in ihrer Nachbarschaft entsteht“, erinnert sich Silke Mohrhoff, Skulptur und Objekte.

 

Es erwartet euch viel Musik und Tanz zum Zuhören und Mitmachen.

WO? KUNZ in der Sedanstraße 12-14

WANN? Samstag, 09.06.2018, 14-22 Uhr

Das genaue Programm könnt ihr diesem Flyer entnehmen:

 

Sonntag, 06.05.2018 - Sonntag, 15.07.2018

In der Einzelausstellung An die Freude präsentiert Edith Pundt vorwiegend neue Arbeiten, die mit älteren, selten gezeigten Werken kombiniert werden, und ermöglicht einen Einblick in ihren vielfältigen künstlerischen Ansatz. Die Ausstellung in der Städtischen Galerie Bremen bietet die Chance, viele verschiedene Aspekte ihres Gesamtwerks zu zeigen. Es zeichnet sich durch hohe Experimentierfreude, durch große Produktivität und durch vielfältige Kooperationen, auch mit anderen Kultursparten, aus.

In Edith Pundts Werk finden sich Fotografien, Videos, Zeichnungen, Objekte und Installationen. Dennoch hat sie einen unverwechselbaren künstlerischen Stil gefunden, in dem das Gespür für beiläufige Situationen, Gesten, Worte, Objekte immer wieder deutlich wird. Ein großes Thema ihres Œuvres ist die Vergänglichkeit, die sie jedoch nicht nur auf die menschliche Existenz bezieht, sondern auf Sprache, Bilder, Konzepte und Formen erweitert. Dabei verfolgt sie keinen traditionellen kunsthistorischen Vanitasgedanken. Sie stellt der allumfassenden Vergänglichkeit, dem Verschwinden, der Zeitlichkeit und Fragilität jeglicher Existenz eine Lust am Sein gegenüber, die sich inhaltlich in vielen Arbeiten als Thema findet und sich häufig in der Form, der Ironie und dem Humor vieler Werke sowie in der überbordenden Kreativität zeigt, die aus allen Kunstwerken von Edith Pundt spricht.

 

(Quelle: https://www.staedtischegalerie-bremen.de/)

„Probier´s mal mit Gemütlichkeit“ – der Hit für Groß und Klein – 09.05.2018, 17:00 Uhr, Stadtteilfiliale Neustadt, Pappelstraße 100

Dirk Böhling und das Trio Royal bringen Kinderherzen zum Hüpfen. Zum 50-jährigen Jubiläum der legendären Dschungelbuchverfilmung werden die bekannten Figuren in der Stadtteilfiliale Neustadt wieder lebendig. Auch für die Fans der ersten Stunde ein Highlight.

Mowgli, das bei den Wölfen aufgewachsene Findelkind und der Panther Baghira werden in einer besonderen szenarischen Lesung zum Leben erweckt. Der Schauspieler, Regisseur und Autor Dirk Böhling versammelt dafür die Schauspieler Vivienne Kaarow und Jens Schellhass, beleitet vom Trio Royal.

Der Eintritt ist frei, die Plätze sind jedoch begrenzt. Anmeldung direkt in der Stadtteilfiliale (Pappelstraße 100) oder unter stadtteilfiliale.neustadt@sparkasse-bremen.de. Informationen unter Tel. 0421 179-1607 (Isabel Müller).

Ein unvergesslicher Nachmittag für kleine Zuschauer und große Fans des legendären Dschungelbuchs!

 

 

(Quelle: https://blog.sparkasse-bremen.de/veranstaltungen/2018/04/probiers-mal-mit-gemuetlichkeit/)